Leinenführigkeit in der Hundeerziehung

Leinenführigkeit Ihres Hundes erlangen. Wir zeigen wie es geht mit Körpersprache, Signal und Methoden. Erfahren Sie mehr!

Leinenführigkeit

Leinenführigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Hundeerziehung. Es bedeutet, dass dein Hund an der Leine geht, ohne zu ziehen. Das ist besonders wichtig in der Stadt oder wenn andere Hunde dabei sind. Du kannst dies durch Körpersprache oder Signal erlernen.

Leinenführigkeit mit Köpersprache

Eine Methode, die häufig empfohlen wird, ist die Verwendung von Körpersprache. Dabei geht es darum, dem Hund den Weg abzuschneiden, indem man ihm in den Weg springt oder ihn mit Körper, Bein oder Hand zurückdrängt bzw. anhält, wenn er überholt. Es wird auch häufig gesagt, dass man “in den Hund hineingeht” oder ihn im Kreis abdrängt. Diese Methode beruht darauf, dass der Hund niemals vor dem Menschen gehen darf. Ein Hund, der nicht vorne läuft, der kann auch nicht ziehen.

Leinenführigkeit durch Signal

Du bringst deinem Hund bei, auf deine Signale zu hören und dir zu folgen. Es gibt verschiedene Methoden, Leinenführigkeit zu trainieren. Hier sind einige Schritte, die du befolgen kannst:

  • Beginne mit kurzen Trainingseinheiten von wenigen Minuten. Achte darauf, dass das Training immer positiv zu Ende geht.
  • Verwende eine kurze Leine, (Führungsleine) um deinem Hund zu zeigen, dass er in deiner Nähe bleiben soll.
  • Belohne deinen Hund, wenn er in deiner Nähe bleibt und nicht zieht. Verwende Leckerlis oder Lob.
  • Wenn du merkst das dein Hund trotzdem in den Zug übergehen will, hilft auch ein 3-maliges kurzes rucken. Das rucken sollte wie ein anstupsen einer Person sein (es dient der Aufmerksamkeit).
  • Wiederhole das Training regelmäßig, um sicherzustellen, dass dein Hund die Leinenführigkeit beherrscht.

Mit fairer Konsequenz wird dein Hund das gewünschte Verhalten nach einigen Monaten zeigen. Die richtige Hundeerziehung ist das A und O.

Ab wann solltest du mit dem Üben beginnen.

Grundsätzlich kannst du dies schon mit Welpen üben, hier solltest du nur ganz kleine kurze Schritte machen. Es Muss aufs alter abgestimmt sein dein Training.

Ab dem alter von etwa 6 Monate kannst du dann mit dem richtigen Training beginnen, jetzt ist dein Hund alt genug um das Training stärker auszubauen.

Hast du schon einen älteren Hund wirst du mehr Geduld für die Leinenführigkeit aufbringen wie mit einem Jungen Hund.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung